Symptome hoher Blutdruck

Sicher haben Sie auch schon Sätze wie „Mir geht’s heute nicht gut. Muss am Blutdruck liegen“ oder „ich merke, wenn mein Blutdruck hoch ist“ gehört. Doch kann man spüren, wenn der Blutdruck zu hoch ist?  Leider gibt es keine eindeutigen spürbaren Symptome, die Ihnen zeigen, dass Ihr Blutdruck krankhaft erhöht ist. Mit einer Hypertonie haben Sie keine oder nur uncharakteristische Beschwerden. Die einzige Möglichkeit, festzustellen, dass Sie einen zu hohen Blutdruck haben, ist, diesen zu messen oder messen zu lassen.

Wenn Ihr systolischer (die Systole ist die Anspannungsphase Ihres Herzens) Blutdruckwert dauerhaft 140mmHg übersteigt und der diastolische Druck (die Diastole ist die Entspannungsphase Ihres Herzens) ständig höher als 90mmHg ist, dann haben Sie gemäß der Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO)einen hohen Blutdruck, oder medizinisch ausgedrückt, eine Hypertonie.

Können Sie eine oder mehrere der folgenden Fragen für sich bejahen, so besteht der Verdacht, dass ein erhöhter Blutdruck vorliegt.

  • Haben Sie oft Kopfschmerzen, besonders nachts und/oder morgens?
  • Werden die Kopfschmerzen besser, wenn Sie das Kopfende Ihres Bettes etwas höher stellen?
  • Haben Sie plötzlich auftretende Schwindelgefühle oder Übelkeit?
  • Treten vielleicht gleichzeitig auch Kopfschmerzen auf?
  • Haben Sie öfter spontanes Nasenbluten, für dessen Auftreten Sie keine Erklärung haben?
  • Haben Sie ab und an und/oder ständig Ohrensausen oder Ohrgeräusche?
  • Haben Sie Sehstörungen?
  • Fühlen Sie sich öfter müde und erschöpft?
  • Halten die Erschöpfungszustände über einen längeren Zeitraum an?
  • Stellen Sie einen deutlichen Abfall Ihrer Leistungsfähigkeit fest?
  • Stellen Sie fest, dass sich Ihre Gesichtsfarbe für längere Zeit ab und an rötlich verfärbt?
  •  Haben Sie Schweißausbrüche über das Normalmaß hinaus?
  • Sind Sie nach oder auch ohne körperliche Anstrengung kurzatmig?
  • Ist die Kurzatmigkeit mit Druckgefühl oder Schmerzen in der Brust und Angstgefühlen verbunden?
  • Stellen Sie Veränderungen Ihres Durstgefühls fest?
  • Müssen Sie seltener oder häufiger Wasserlassen als bisher?
  • Sind Sie nervöser als früher?Und leiden Sie an Schlafstörungen?
 

Tags: ,