Blut im Stuhl und Hämorrhoiden

Wenn Sie im Stuhl Blut feststellen ist es dringend erforderlich die Ursache dahinter abzuklären. Obwohl Blut im Stuhl bei vielen Menschen sofort Angst und Panik verursacht, muss sich dahinter nichts Ernsthaftes verstecken. Zwar kann Blut im Stuhl auch ein Anzeichen einer Krebserkrankung sein aber dies ist eher selten, meistens sind die Ursachen harmloser. Wenn Sie bei sich sichtbares Blut im Stuhl feststellen können oft auch Hämorrhoiden daran schuld sein. Hämorrhoiden zeigen sich vor allem durch Juckreiz und Blutungen. Sind die Hämorrhoiden noch im Anfangsstadium können Sie diese sehr einfach mit natürlichen Hausmitteln behandeln. Lauwarme Sitzbäder mit Kamille oder Teebaumöl können die Beschwerden lindern oder sogar beseitigen.


HemoClin Gel
sofortiger Kühleffekt
bei Hämorrhoidalleiden und Analbeschwerden
Jetzt bei Amazon shoppen!

Neben dem sichtbaren Blut gibt es auch noch das okkulte Blut also das nicht mit bloßem Auge sichtbare. Dieses okkulte Blut wird über einen Stuhltest festgestellt und deutet viel häufiger auf eine Krebserkrankung hin. Denn gerade wenn der Tumor sehr weit vom Darmausgang entfernt ist, vermischt sich das Blut so stark mit dem Stuhl das es beim Stuhlgang nicht mehr sichtbar ist. Die Einstufung der Blutfarbe kann Ihnen dabei helfen, festzustellen welche Erkrankung hinter dem Blut im Stuhl sein könnte.

Das helle Blut

Stellen Sie helles Blut im Stuhl fest so deutet dies auf frisches Blut hin. Das heißt, das Blut ist von der Blutungsquelle bis zum Stuhlgang nicht lange unterwegs. Meistens befindet sich die Wunde dann unweit des Afters, also beispielsweise wie bei Hämorrhoiden, Ekzemen, Fisteln oder Entzündungen am After. Hinter den Entzündungen sind Hämorrhoiden die zweithäufigste Ursache. Sind außer dem Blut noch keine weiteren Symptome bemerkbar befindet sich die Krankheit noch im Anfangsstadium. Aber auch ein Tumor oder Polyp in der Nähe des Darmausgangs kann sich durch helles Blut im Stuhl zeigen, was allerdings relativ selten ist. Sollten Sie sich nicht sicher sein, sollte die Ursache ärztlich abgeklärt werden.


HemoTreat
Hämorrhoiden Behandlung Creme
Jetzt bei Amazon shoppen

Das schwarze Blut, auch Teerstuhl genannt

Sollten Sie sehr dunkles, fast schwarzes Blut im Stuhl bemerken, dann deutet das wahrscheinlich auf eine Verletzung im oberen Verdauungstrakt oder Magen hin. Wenn im Magen die Säure mit Blut in Verbindung kommt dann färbt sich dieses dunkel. Hinter schwarzem Blut können Ursachen im Mund, der Speiseröhre oder einer Gastritis herrühren. Teerstuhl wird nie durch Hämorrhoiden verursacht. Durch moderne Toilettenschüsseln fällt der Stuhl leider oftmals gleich in das Spülwasser, was dazu führt das Teerstuhl oft sehr spät und meist nur durch Zufall entdeckt wird. Frisches, helles Blut etwa bei Hämorrhoiden bemerkt Sie hingegen meist relativ früh auf dem Toilettenpapier.

Das okkulte Blut

Noch schwieriger zu erkennen ist das okkulte Blut im Stuhl. Dieses Blut ist im Stuhl nicht mit bloßem Auge erkennbar. Okkultes Blut kommt von den drei unterschiedlichen Arten am geringsten vor. Doch genau dieses Blut ist häufig Zeichen einer schwerwiegenden Erkrankung beispielsweise Krebs. Nur eine ärztliche Stuhluntersuchung kann das okkulte Blut herausfinden. Der Arzt untersucht mit Hilfe eines Hämofecs den Stuhl. Dieser Test zeigt das für das menschliche Auge unsichtbare Blut an. Ab dem 45. Lebensjahr empfiehlt sich zudem eine regelmäßige Darmkrebsvorsorge. Aber auch vor dem 45. Lebensjahr können Sie bei sogenannten „Checkups“ eine Stuhluntersuchung durchführen lassen.

Cool, dass Du da bist. Folgende Suchanfragen gab es noch:

  • okkultes blut durch hämorrhoiden
 

Tags: