Die einfach richtige Ernährung bei Hämorrhoiden

Hämorrhoiden zu „besitzen“ kann für den Betroffenen schon Leidensdruck genug bedeuten. Wird der Patient von seinem behandelnden Arzt daraufhin zudem noch freundlich und mit nachhaltig sanftem Druck aufgefordert, zur Erhaltung der Gesundheit dringend die eigene Ernährung zu überdenken, stürzt vielleicht schon die nächste kleine Welt in sich zusammen.

Doch in der Tat: Hämorrhoiden und die richtige Ernährung gehen ebenso Hand in Hand, wie die richtige Hygiene oder ausreichende Bewegung im Alltagsgeschäft. Oberste Priorität hat jetzt die Sicherstellung des natürlichen Stuhlgangs. Hierfür helfen Ausgewogenheit im Küchenregal, Ballaststoffe auf dem Essgeschirr, weniger Schärfe im Gewürzschrank und bestenfalls gar keine Fette unter der Dunstabzugshaube.

Verdienter Lohn für so viel gelebte Konsequenz sind dann eine regelmäßigere Entleerung des Darmes und vor allem eine angenehm weiche, die Analschleimhaut schonende Konsistenz im Endprodukt. Erlaubt sind daher: Vollkornprodukte, Müsli, Rohkostrezepturen, allerlei Milchprodukte [Quark, mit Weizenkleie angereichertes Joghurt, Käse, etc.] oder frisches und gewaschenes Obst. Lassen Sie dagegen dicke Sahneschnitten, alkoholische Getränke und Kaffee im deutlich unterdurchschnittlichen Rahmen. Allgemein als stopfend und blähend bekannte Produkte sollten ebenfalls auf die Liste fortan unangemessener Artikel gesetzt werden.

Achten Sie zuletzt noch auf die ausreichende und individuelle Trinkmenge, die Ihr Hausarzt Ihnen in Abhängigkeit von möglichen weiteren Grunderkrankungen rät. Nehmen Sie sich die notwendige Zeit. Sowohl bei der Auswahl der Mahlzeiten, als auch beim verdienten späteren Genuss. Ihre Gesundheit und Ihr allgemeines Wohlbefinden werden es Ihnen spürbar schon nach kurzer Zeit ganz herzlich danken. Wer nun noch regelmäßig vor die Haustür tritt und nicht gleich den kürzesten Weg zum Bio-Supermarkt wählt, erlangt am Ende der Kette vieler behebbarer Ursachen sogar noch ganz wie von selbst die ausreichende und nötige Menge an Bewegung.

 

Tags: