Rückenschmerzen unterer Rücken

Die meisten Orthopäden gehen davon aus, dass die Wirbelsäule für den Schmerz im unteren Rücken verantwortlich ist. Dank der Röntgenaufnahme kann dies auch bestätigt werden, da in vielen Fällen eine Verbiegung der Lendenwirbelsäule festgestellt werden kann. Natürlich handelt es sich hier nur um leichte Verschiebungen, die allem Anschein nach vom Bindegewebe und den Muskeln veranlasst werden. Eine weitere Ursache für Rückenschmerzen unterer Rücken stellen Bandscheibenvorfälle dar, wobei auch hier Muskeln und Bindegewebe der Auslöser sind. Es kommt nämlich auch hier zu einer Verwölbung, die, sobald diese auf die Nerven drückt, den starken Schmerz verursacht. Eine operative Behandlung sollte allerdings nur im Notfall infrage kommen, denn ein solcher Eingriff stellt für die Ärzte eine große Herausforderung dar.

Online Rückentraining - backzoom.net

Rückenschmerzen unterer Rücken was tun?

Damit es gar nicht erst zu Rückenschmerzen unterer Rücken kommt, gibt es einige Tipps, die vor allem im Alltag eine große Wirkung haben. Einer davon betrifft das lange Sitzen, sodass Menschen mit zum Beispiel einem Bürojob darauf achten sollten, regelmäßig die Haltung zu verändern. Außerdem gilt es eine Verkrampfung der Rückenmuskulatur zu verhindern, wobei dafür das zwischenzeitliche Sitzen auf einem Sitzball hilft. Zu guter Letzt gilt noch der Tipp, sich jeden Tag ausreichend zu bewegen. Ist dies nämlich nicht der Fall, kann es nicht nur zu Rückenschmerzen unterer Rücken, sondern auch zu schlimmeren gesundheitlichen Problemen kommen.

Wen die Rückenschmerzen unterer Rücken bereits eingeholt haben, der sollte diese drei Tipps in die Tat umsetzen. Zum einen stünde das Entspannen der Muskeln auf dem Plan, wobei dies mithilfe diverser Übungen gelingt. Hilfreiche Informationen und Tricks dazu gibt es zum Beispiel vom Physiotherapeuten oder können im Internet nachgelesen und in den eigenen vier Wänden angewandt werden.

Beim zweiten Tipp handelt es sich um die Korrektur des Haltungsfehlers, der sich ebenfalls mithilfe eines Physiotherapeuten behandeln lässt. Eine vielversprechende Wirkung haben auch Massagen, die auf jeden Fall mit in die Behandlung aufgenommen werden sollten. Der letzte und auch sehr wichtige Tipp widmet sich der Bewegung, sodass sich Menschen mit Rückenschmerzen unterer Rücken in Zukunft ausreichend bewegen sollten und müssen. Dabei muss es selbstverständlich kein Marathon sein, denn bereits ein täglicher Spaziergang durch den Wald kann Wunder bewirken. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass damit zukünftige Schmerzen vermieden werden können.

 

Tags: