Tomatenketchup Auslöser von Sodbrennen

Sodbrennen kennt fast jeder von uns, doch was genau passiert wissen die wenigsten. Grundsätzlich ist meistens der grundsätzliche Urheber ein schwacher Mageneingangspförtner, der dem Druck des Mageninhaltes nicht standhalten kann. So fließt Magensäure zurück in die Speiseröhre und kann sie empfindlich schädigen.

Ein Magendrücken, Brennen in der Brustbeingegend oder ein Aufstoßen, bei dem oft sogar etwas Säure oder unverdaute Speise hochkommt, ist sehr unangenehm. Sodbrennen legt sich jedoch meist schnell wieder, besonders hilft ein Verdauungsspaziergang. Was man besser nicht tun sollte, ist sich zu legen. Dadurch verstärkt sich der unangenehme Rückfluss nur. Die folgenden Tage ein wenig auf eine leichte Ernährung achten und Alkohol meiden dann ist es meist schon ausgestanden.

Wie kann man Sodbrennen vermeiden?

Essgewohnheiten spielen dabei eine große Rolle, wenn krankheitsbedingte oder erbliche Ursachen ausgeschlossen werden können. Hastiges Essen, schlecht gekaute Speisen und zu große Essensmengen führen zu einer langen Verweildauer im Magen und drücken auf den Magenpförtner. Wenn dieser dem nicht mehr standhalten kann, führt es zu Sodbrennen. Auch die Auswahl der Zutaten des Essens spielt eine wichtige Rolle.

Fruchtsäfte, Süßigkeiten, Kaffee und Tomaten können Auslöser sein. Jeder reagiert anders auf die Inhaltsstoffe und hat somit unterschiedliche Reizauslöser. Ketchup zum Beispiel wird durch seine Zusammenstellung mit Zucker, Tomaten, Essig von vielen nicht Vertragen. Andere jedoch berichten von einem großen Erfolg, dass nach dem Genuss eines Löffels Ketchup das Sodbrennen verschwindet.

Cool, dass Du da bist. Folgende Suchanfragen gab es noch:

  • sodbrennen von ketchup
 

Tags: ,