Behandlung und Therapie von Tinnitus

Tinnitus Therapie und Tinnitus Behandlung – auch hier gilt, je früher Sie zum Arzt gehen, umso besser sind die Heilungschancen. Liegt Schwerhörigkeit vor, kann bereits ein Hörgerät den Tinnitus eindämmen oder sogar ganz beseitigen. Bei einem akuten Tinnitus wird das Innenohr durch Infusionen mit durchblutungsfördernden Mitteln versorgt. Handelt es sich um Entzündung, wird auch Kortison verabreicht.

Therapie und Behandlung von Tinnitus

Wenn keine Besserung erfolgt, wird die Druckkammertherapie angewandt. Hier atmen Sie reinen Sauerstoff, der die Sauerstoffkonzentration im Blut steigert und Sie sind hohem Umgebungsdruck ausgesetzt. Bei einer Durchblutungsstörung lassen sich die Geräusche dadurch auf jeden Fall manchmal mindern. Ist die Ursache des akuten Tinnitus nur ein Ohrschmalzpfropf, was glücklicherweise auch die Hauptursache ist, dann kann der Ohrenarzt diesen schnell entfernen.

Wenn die Halswirbelsäule verletzt ist und dadurch den Tinnitus verursacht hat, ist eine physikalischemedizinische Behandlung notwendig, oder auch Krankengymnastik. Ist das Gebiss oder der Kiefer die Ursache, hilft nur eine kieferorthopädische Behandlung. Ist bei Ihnen der Tinnitus allerdings chronisch, ist eine ständige ärztliche Betreuung notwendig. In erster Linie muss der Stress abgebaut werden, denn nur innerliche Ruhe kann die Heilung fördern, autogenes Training ist hier von Vorteil.

Ist jemand durch die Ohrgeräusche depressiv oder ängstlich geworden, dann hat sich die kognitive Verhaltenstherapie bewährt. Diese Therapie stoppt negative Gedanken und ersetzt diese sachlich und mit gesundem Menschenverstand. Falsche Verhaltensmuster werden ausgeschaltet und durch positive Erfahrungen ersetzt.

Es gelingt nicht immer, den Tinnitus zu beseitigen, einige Betroffene müssen damit leben. In diesem Fall sollten Sie auch selbst aktiv werden, damit Sie nicht in eine soziale Isolation abrutschen. Lenken Sie sich ab, wenn alles still um Sie ist, fallen Ihnen die Ohrgeräusche besonders auf. Sorgen Sie für angenehme Geräusche im Schlafzimmer, damit Sie einschlafen können.

Bauen Sie Stress mit autogenem Training oder Yoga ab und seien Sie aber auch aktiv. Nicht dem Übel zu viel Gedanken widmen, sondern Hobbys nachgehen und positive Dinge verrichten.

Tinnitus Vorbeugen

Es gibt leider keine detaillierten Angaben, wie Sie einem Tinnitus vorbeugen können. Es ist bekannt, dass Lärm des Öfteren der Auslöser ist, dem zur Folge ist es ratsam, bei lauten Veranstaltungen Ohrstöpsel zu tragen. Auch Stressabbau kann vorbeugend sein, entspannen Sie sich mit ruhiger Musik ohne Gesang wie z. B. Meeresrauschen oder Ähnliches. Setzten Sie sich nicht unter Zeitdruck, schalten Sie einen Gang zurück, wenn es Ihnen zu viel wird. Halten Sie sich so viel wie möglich in der frischen Luft aus, gehen Sie im Wald spazieren und vermeiden Sie Streit mit dem Partner oder der Familie. Denken Sie an sich und nicht zu viel an andere.

 

Tags: , ,